Einbau von Rauchwarnmeldern

Rauchwarnmelder können Leben retten! Aus diesem Grund hat sich der bayerische Gesetzgeber entschlossen, eine Rauchwarnmelderpflicht in Wohnungen einzuführen. Laut Gesetz besteht die Pflicht, Wohnungen bis Ende 2017 mit Rauchwarnmeldern nachzurüsten. Für Neubauten gilt diese Regelung schon seit dem 1. Januar 2013.

Ein Rauchwarnmelder ist ein elektronisches Gerät, dass an der Zimmerdecke montiert wird. Der laute Alarm Ton warnt bei intensiver Rauchentwicklung und gibt den Bewohnern die Möglichkeit, sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. So wird insbesondere Nachts vermieden, dass es Opfer durch giftige Rauchgase gibt. Die kleinen Lebensretter werden an den Decken in Wohn- , Schlaf- und Kinderzimmern sowie im Flur montiert.

Die Baugenossenschaft hat bereits begonnen in Wohnungen, die renoviert bzw. neu vermietet wurden die Rauchwarnmelder zu installieren. Wir werden bis Ende des Jahres 2017 sämtliche Wohnungen ausstatten.

In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass Sie als Mieter den Einbau von Rauchwarnmeldern dulden müssen. Dies gilt laut BGH-Urteil selbst dann, wenn Sie bereits Ihre Wohnung mit von Ihnen ausgewählten Rauchwarnmeldern ausgestattet haben.

Bezüglich der Wartung der Melder werden wir Sie gesondert informieren.